Museum Torfbahnhof

Bayerisches Moor- und Torfmuseum

Restaurierung 2017 - 2020

 

Nach langer Vorbereitung hatten wir im Januar 2017 die komplette Finanzierung des großen Restaurierungsprojektes von Torfbahnhof und Museumsgebäude unter Dach und Fach. Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege übernahm den Löwenanteil der Gesamtkosten von 486.000 €, aber auch die Gemeinden Grassau, Übersee und Bernau, der Landkreis Traunstein, der Bezirk Oberbayern und die Bayerische Landesstiftung haben erhebliche Zuschüsse geleistet. 

Wir sind voller Dankbarkeit, dass diese kommunalen und staatlichen Stellen den baulichen Erhalt unseres Museums ermöglichten. Dank zahlreicher Spender konnten wir 9.000 € Spenden einsammeln und damit unseren Eigenanteil in Höhe von 25.000 € sicherstellen.

 

Weitere Daten:
Architekten: Rebecca und Peter Schorr aus Vachendorf. Mehr
Projektstart im Januar 2017, Bauarbeiten von Oktober 2017 bis September 2019, Restarbeiten im August 2020 abgeschlossen
Kosten: 486.000 €

Unsere Förderer:

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
  • Bayerische Landesstiftung
  • Bezirk Oberbayern
  • Landkreis Traunstein
  • Markt Grassau
  • Gemeinde Übersee
  • Gemeinde Bernau am Chiemsee
  • und zahlreiche Spender...

Unsere Partner:                                           

  • GRAD Ingenieurplanung, Ingolstadt
  • Kettenberger GmbH, Trostberg
  • Strauch Bau GmbH, Übersee
  • Zimmerei Florian Röthinger, Rottau
  • SDA Sicherheitstechnischer Dienst Alpenland, Ruhpolding
  • Müller BBM GmbH, München
  • Michael Gabriel GmbH und Co KG, Frasdorf
  • Klaus Zeisberger, Grassau
  • Wörndl GmbH, Bernau
  • Elektro Achental, Unterwössen
  • Malerbetrieb Zellerhoff, Bayerisch Gmain
  • Markus Stommel Metallbau, Grassau
  • und andere

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung